Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

    Hallo zusammen,

    habe diesen Sommer meine Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG am Dachfenster mit dem Staubsauger absaugen können. Der Rest löst sich auch bald auf.

    Hat jemand schon konkreten Hinweis auf Lösungen mit Hersteller

  • #2
    Re: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

    Hallo zusammen,
    habe das gleiche Problem, wurde im Sept.08 beim Dachdecker reklamiert,bislang ohne Erfolg.Die Unterspannbahn wurde 1999 verlegt.
    Hat man überhaupt noch eine Chance auf Reperatur bzw. Kostenerstattung.
    Würde mich auch gerne einer möglichen Sammelklage anschließen.
    Über eine kurze Info würde ich mich freuen.
    Gruß Uwe (aus 97702)

    Kommentar


    • #3
      Re: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

      Wir haben mit der Unterspannbahn Bekafol 600 der Firma BWK Dachsysteme ähnlice Probleme und werden eine Produkthaftungsklage einreichen. Die Folie hat sich nach ca 6 Jahren aufgelöst. Ein Gutachten kiegt vor. Gibt e weitere Geschädigte?

      Kommentar


      • #4
        Re: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

        Hallo,

        Wir haben ebenfalls mid der Unterspannbahn TEGULA D-02 probleme - zum zweiten mal. Beim Errichten des Dachstuhls wurde diese Unterspannbahn verlegt. Ein paar Wochen später löste sich Diese bereits auf (es waren noch keine Dachziegeln darauf wegen Lieferprobleme). Laut Firma kein Problem wenn die Unterspannbahn Wochen der Witterung ausgesetzt ist. Der Schaden wurde behoben - kostenfrei. Es wurde wieder Tegula D-02 verlegt, mit der Sicherheit, dass der Qualitätsfehler beseitigt sei. Dem war nicht so!

        Bitte um Rückmeldung von Ergebnissn.
        kcs-lacki@gmx.at

        Vielen Dank!

        Kommentar


        • #5
          Re: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

          Bei den ganzen Unterspannbahnen bzw. Schalungsbahnen wird nicht groß herausgestellt bis zu wieviel Grad diese Bahnen der Hitze standhalten, es sind eben nur 80 Grad und auf der Südseite gibt es schon mal bis 100 Grad.
          In jeder dieser Bahnen ist PE oder PP vorhanden und dieses Plastikzeug hält nicht über 80 Grad.
          Lasst euch nicht beirren von den neuen Einstuffungsklassen, da geht es nur um Schlagregen und diverse Kleinigkeiten, aber nicht um Hitzebeständigkeit.
          Es gibt nur die eine Möglichkeit und zwar Polyester-Bahnen bis 150 Grad, alles andere macht auf Dauer nur Probleme. ( Außer das Dach bleibt geschlossen, dann sieht es niemand )
          Übrigens ist diese Problem beim ZVDH bekannt.

          Kommentar


          • #6
            Re: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

            Hallo Herr Mayer,

            haben leider das gleiche Problem.

            Unser Zimmerer hat sogar bem Rechtsanwalt des Verbandes für Dachdecker nachgefragt. Gewährleistungsfrist 5 Jahre leider bei uns schon abgelaufen.
            Wenn jemand nachweisen könnte das innerhalb der ersten 5 Jahre dieser Fehler aufgetretten ist dann hätten wir mit einer Sammelklage eine Chance. Ansonsten leider nein.
            Bei uns war der Dachfenstereinbau leider auch erst nach 10 Jahren.
            Färbt ab und löst sich auf der Südseite oben bereits schon auf.

            Vielleich finden wir noch eine Lösung.

            Zettler

            Kommentar


            • #7
              Re: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

              Hallo,
              beim Montageversuch der Solaranlage kam es am 30.09.09 an den Tag, ich habe keine Unterspannbahn, bzw. nur noch Fragmente davon auf meiner Dachschalung liegen. Scheinbar bin ich nicht der Einzige. Eingebaut wurde die Unterspannbahn im Sommer 1997. Heute, 06.10.09, war ein freiberuflicher Außendienstmitarbeiter bei mir und hat den Schaden aufgenommen und auch einen Revisionsbericht an einen Herrn Serafin von der Firma VEDAG weitergeleitet. Durch telfonische Recherche wurde mir der Name und die entsprechende Emailadresse von Herrn Wichmann genannt, ein Rentner, der sich auf freiberuflicher Basis um diese Fälle kümmert. Ich habe diesem Herrn heute ein Email geschrieben. Er hat mir abends geantwortet, dass er für die weitere Prüfung den Lieferschein, den ich nicht habe, da ja an mich nicht geliefert wurde, sondern an meinen Zimmerer und die Rechnung aus der hervorgeht, dass mein Produkt eingebaut wurde, benötigt. Mir kommt das wie pure Zeitverschwendung vor.
              Meine Frage: Hat jemand ähnliche Vorgehensweise erfahren und hat irgend jemand Erfolg gehabt, derart, dass sich VEDAG auf irgendeine Weise an den Kosten beteiligt hat?
              Vielen Dank für die kommenden Antworten

              Kommentar


              • #8
                Re: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

                Hallo,
                Michael Wichmann aus Berlin ?

                Kommentar


                • #9
                  Unterspannbahn difu-Vent 192

                  Kann jemand zur Unterspannbahn difu-Vent 192 was sagen ? Die Beschichtung an der Bahn löst sich auf.

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

                    Hallo liebes Forum und Betroffene !

                    Habe das gleiche Problem mit der Unterspannbahn Tegula D-02 von Vedag. Material wurde 1997 gekauft und in Eigenregie auf einer Vollholzschalung verlegt. Vom Baustoffhändler als Topprodukt empfohlen, dampfdiffusionsoffen etc. , hat leider vergessen zu sagen, dass sich die Folie nach einiger Zeit verflüchtigt bzw. in seine einzelnen Bestandteile auflöst. Hierbei ist ein Staubsauger sehr hilfreich. Der damalige Baustoffhändler ist außerdem in Konkurs. Die Firma Villas Austria, welche das Produkt in Österreich vertrieb, stellt keine große Hilfe in der Problemlösung dar. Meldet sich auf die schriftlichen und telefonischen Anfragen und Mängelrügen recht spärlich bzw. gar nicht. Müssen alles mit Deutchland abklären !! Habe bereits die ersten Feuchtigkeitsschäden im Spitzboden bzw. im darunter liegenden Dachgeschoss. Gibt es Geschädigte, die eine finanzielle Ablöse vom Hersteller bzw. eine Kostenbeteiligung der Sanierungsmaßnahmen erhalten haben?

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

                      Hallo zusammen,

                      wir haben gestern- bei derMontageprüfung für eine PV Anlage- festgestellt, das sich zumindest auf der Südwestseite unseres Daches die Unterspannbahn afgelöst hat, bzw. starke Risse hat. Nimmt man sie in die Hand zerfällt sie. Eingebaut wurde diese im Oktober 1998 von einem Zimmerereibetrieb, der noch existiert.

                      1. Hat inzwischen jemand gegen den Hersteller geklagt? Mit Erfolg? Gab es Kulanzzahlungen?
                      2. Hat jemand das Dach neu mit einer Unterspannbahn bestücken lassen. Was kostet denn so etwas ungefähr?
                      Man muss ja alles abdecken, Latten raus, Unterspannbahn verlegen, neu latten und neu eindecken...

                      3. Gegen wen kann man eine Klage eventuell richten? Es kann doch nicht sein, dass wir auf einem riesen Berg von Kosten sitzen bleiben, wenn so klar ein Materialfehler vorliegt!?

                      Vielen Dank!

                      Helmut Härtel

                      Kommentar


                      • #12
                        Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

                        Guten Tag, Herr Härtel,

                        zu diesem Thema wurde bereits vor zwei Jahren festgehalten, dass der Fa. VEDAG die Schadensanfälligkeit der tegula D 02 durchaus bekannt war. Die Fa. VEDAG, die diese Bahnen seinerzeit zugekauft und vertrieben hat, hat entsprechend reagiert und die Bahnen schon lange aus dem Programm genommen. Das „Nachfolgemodel“ heißt VEDAFORM fun, mit dem es bislang keine Probleme in der Form gab.

                        Wenn Sie zurückliegende Projekte mit der tegula D 02 ausgeführt haben und es nun Probleme mit dem Produkt gibt, dann wenden Sie sich an Ihren Händler, bei dem Sie die Bahn gekauft haben. Der wiederum wird Ihnen den zuständigen Gebietsmanager von VEDAG nennen. Der Gebietsmanager wird sich dann der Sache annehmen und die weiteren Schritte veranlassen. Dies hat mir die Fa. VEDAG in einem Telefonat vor zwei Jahren zugesichert. Sie können auch die Fa. VEDAG direkt anrufen und sich Auskunft einholen. Tel. VEDAG: +49 (0)951 / 1801-0

                        Warum sollte eine erstklassige Firma wie VEDAG nur aufgrund dessen, weil wieder ein paar Jahre verstrichen sind, sich der „Altlasten“ nicht mehr annehmen, Dachdeckermeister und Bauherrn im Stich lassen und sich klammheimlich aus der Affäre ziehen wollen? Das wäre sicherlich nicht der Stil einer Fa. VEDAG!?

                        Mit freundlichen Grüßen
                        Claus Wöbken

                        Wöbken Dachtechnik, Sachverständigen- und Planungsbüro, Köln

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

                          Guten Tag, Herr Härtel,

                          zu diesem Thema wurde bereits vor zwei Jahren festgehalten, dass der Fa. VEDAG die Schadensanfälligkeit der tegula D 02 durchaus bekannt war. Die Fa. VEDAG, die diese Bahnen seinerzeit zugekauft und vertrieben hat, hat entsprechend reagiert und die Bahnen schon lange aus dem Programm genommen. Das „Nachfolgemodel“ heißt VEDAFORM fun, mit dem es bislang keine Probleme in der Form gab.

                          Wenn Sie zurückliegende Projekte mit der tegula D 02 ausgeführt haben und es nun Probleme mit dem Produkt gibt, dann wenden Sie sich an Ihren Händler, bei dem Sie die Bahn gekauft haben. Der wiederum wird Ihnen den zuständigen Gebietsmanager von VEDAG nennen. Der Gebietsmanager wird sich dann der Sache annehmen und die weiteren Schritte veranlassen. Dies hat mir die Fa. VEDAG in einem Telefonat vor zwei Jahren zugesichert. Sie können auch die Fa. VEDAG direkt anrufen und sich Auskunft einholen. Tel. VEDAG: +49 (0)951 / 1801-0

                          Warum sollte eine erstklassige Firma wie VEDAG nur aufgrund dessen, weil wieder ein paar Jahre verstrichen sind, sich der „Altlasten“ nicht mehr annehmen, Dachdeckermeister und Bauherrn im Stich lassen und sich klammheimlich aus der Affäre ziehen wollen? Das wäre sicherlich nicht der Stil einer Fa. VEDAG!?

                          Mit freundlichen Grüßen
                          Claus Wöbken

                          Wöbken Dachtechnik, Sachverständigen- und Planungsbüro, Köln

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

                            Hallo Herr Wöbken,

                            besten Dank für Ihre Auskünfte! Leider konnte ich im Internet noch keine einzige "Erfolgsmeldung" diesbezüglich finden.


                            Liebe Grüße

                            Helmut Härtel

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Unterspannbahn TEGULA D-02 von VEDAG

                              Hallo,
                              uns hat es leider auch erwischt. So wie es aussieht, lässt uns VEDAG tatsächlich im Regen stehen. Verdammt ärgerlich, dass wir eine Unterspannbahn von dieser Firma bekommen haben und jetzt vor einem gewaltigen Schaden stehen.
                              Wie ist es mit den Betroffenen hier im Forum? Haben alle den Schaden einfach so hingenommen?
                              Für alle Antworten bin ich dankbar.

                              Viele Grüße

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X